Die Oder-Biker sind die nächsten 194 Tage und 19 Stunden - on the road!

Hochzeitskorso am 23.05.2015

Route: Lebus - Alt-Madlitz - Lebus
Mit-Biker: Marta, Biene, Illi, Raschi, Rolli, Rapunzel, Duki, Baron

Hochzeitskorso in Alt-Madlitz
Was für ein Tag... Duki's Tochter hat sich "getraut".
Da die Beiden auch gern mit dem Motorrad unterwegs sind, wollten sie zur Trauung nicht mit einem protzigen Auto, sondern mit dem Bike vorfahren. Es sollte für alle Anwesenden eine kleine Überraschung und ein oh-und-ah-Effekt sein. Was sie nicht wussten - Duki fragte die Oder-Biker ob wir diese Fahrt nicht etwas ausbauen könnten. ;-)
Natürlich sind die Oder-Biker für so etwas zu haben. Und alle die Zeit hatten, waren auch dabei.
(Nochmal ein dickes Dankeschön an alle!!! Ihr habt einen alten Biker damit seeehr glücklich gemacht.)
...und hier kommt das Ergebnis.
Die Ruhe vor dem großen Sturm. Das Hochzeitsbike ist blank gewienert und ausgeschmückt. Die Party-Location ist noch ganz ruhig und überschaubar. Im Hintergrund brummt der Getränkekühlwagen leise vor sich her und das Brautpaar sieht noch nicht aus wie ein solches. Die letzten Kontrollgänge werden getätigt, ehe es zum Umziehen geht. Schließlich soll ja alles klappen.
Das Hochzeitsbike Die Ruhe vor dem großen Sturm. Nur das Kühlagregat brummt sein Lied. Letzte Kontrollgänge des Brautpaares.
So, das Brautpaar ist weg. Die Braut ist sich aufhübschen und auch der Bräutigam ist sich umziehen und geht danach zum Ort der Trauung, wo er dann auf seine zukünftige Frau wartet.
Die Biker können kommen... und machen das auch prompt. Ja, auf die Oder-Biker ist Verlass.
Nun fehlt nur noch die Braut. Rapunzel wird sie bringen. Sie hat die Braut vorher ins Kleid gesteckt, weil sie das am besten kann. Schließlich hat sie das Kleid auch selbst angefertigt.
Da sind sie. Freudentränen, nicht nur auf Seiten der Braut.
Die Oder-Biker - pünktlich wie die Maurer. Wir sind startklar. Es kann losgehen. Rapunzel bringt die Braut. Freudentränen, nicht nur auf Seiten der Braut.
Jetzt kann es losgehen. Alle auf die Bikes und dann langsam in Richtung Traualtar. (Leider fehlen mir hierzu noch ein paar Bilder.)
Der Bräutigam ist schon am Warten und denkt wohl nur noch "Rock'n Roll - jetzt gibt es kein Zurück mehr". Brautvater Duki bringt seine Tochter, wie es sich gehört, in Bikermanier zur Trauung. Leider mussten alle anderen Bikes unten bleiben, da dies ein Privatgelände ist und uns das Tor vor der Nase vom Verwalter zugemacht wurde.
Wie im Damensattel geht es vorsichtig durch Alt-Madlitz bis zum Schloss Alt-Madlitz. Ganz langsam geht es dort den Weg hinauf, vorbei am leckeren Getränkestand ;-). Als Höhepunkt wird erst mal die Maschine abgewürgt - wie peinlich, aber wir sind gut angekommen. Ohne das Kleid in die Räder zu bekommen und ohne sich auf dem weichen Splitweg hinzulegen. Na Logo, wir sind Oder-Biker - eine unserer leichtesten Übungen.
Rock'n Roll - jetzt gibt es kein zurück mehr. Brautvater Duki bringt seine Tochter. Gleich sind wir da. Nur noch ein kleines Stückchen. Mmmh lecker ein Getränke-Pit-Stop. Ob ich da mal kurz anhalte? Geschafft, erst mal den Motor abwürgen - wie peinlich. Runter vom Maschinchen. Das Cape, dass das Kleid schützen sollte hat seine Pflicht getan. So mein Schatz. Gleich hast Du einen anderen Nachnamen. Die letzten Schritte zum Traualtar - wie bewegend.
Die Trauung ist geschafft. Nun gibt es dort vor Ort etwas zu trinken und in der Zwischenzeit werden jede Menge Fotos gemacht und noch viel mehr wird geschnattert. Die Oder-Biker sind natürlich mit dabei. Jaja, die Jungs und Mädels sind schon eine Augenweide. Auch wenn wir nicht im Designeranzug da stehen, sind wir auf alle Fälle ein Blickfang.
Danach ging es wieder zurück zur Feierstätte. Leider konnte keiner der Oder-Biker bleiben. Deshalb endet die Oder-Biker-Ausfahrt und die Berichterstattung dann auch hier. Aber ich kann euch sagen, es war eine tolle Überraschung für alle Beteiligten.
Das frisch vermählte Ehepaar. Die Oder-Biker sind manchmal sogar geduldig und warten bis es wieder zurück geht. Aber kein Wunder, es werden ja auch Getränke gereicht. Jaja, die Jungs und Mädels sind schon eine Augenweide. Auch wenn wir nicht im Designeranzug da stehen, sind wir auf alle Fälle ein Blickfang. Danach ging es wieder zurück zur Feierstätte. Warten auf das frisch getraute Ehepaar. Sind alle da - los geht's. Motorrad fahren ist schon geil, selbst als Sozius. Aber noch nicht den Brautstrauß werfen... Es war einfach nur toll mit den Oder-Bikern.