Die Oder-Biker sind die nächsten 194 Tage und 18 Stunden - on the road!

Oder-Biker-Ausfahrt am 13.09.2015

Route: Brieskow-Finkenheerd - Lebus - Wriezen - Lebus - Brieskow-Finkenheerd
Mit-Biker: Biene, Rolli, Rapunzel, Duki, Raschi, Franky, Martha, Illi

Oder-Biker-Ausfahrt, Senfverkostung in Wriezen
Wenn die schweren Maschinen, mit grummelden Motoren durch die Ortschaften rollen, dann denkt sich wohl der Eine oder Andere Unwissende, "Oh, die Rocker sind wieder unterwegs. Bestimmt treiben sie jetzt wieder die Schutzgelder ein oder gehen bei den Prostituierten abkassieren oder vielleicht die Drogenszene kontrollieren". Niemand würde doch auf die Idee kommen, was die "harten Kerle" (...und Frauen) wirklich machen. Taadaa... sie fahren zur Senfverkostung. (Ich schmeiß mich weg.) Aber das taten wir und es war sehr interessant und schmackhaft.

Treff war wieder in Lebus und dann ging es, die ganzen Baustellen umfahrend, bis nach Wriezen. Das Wetter war wieder einmal hervorragend. Wie kann es auch anders sein, wenn Biker-Engel reisen.
Am Ziel angekommen wurden wir erst einmal mit einem kühlen Getränk und Kaffee begrüßt.

Treff war wieder in Lebus Das ist ein Beispiel, dass schräge Fotos kacke sind - Biene. Am Ziel angekommen. Am Ziel angekommen wurden wir erst einmal mit einem kühlen Getränk und Kaffee begrüßt. Am Ziel angekommen wurden wir erst einmal mit einem kühlen Getränk und Kaffee begrüßt.

Nach einer kleinen Erholungspause wurden uns die Herstellung und die Produktion von Senf gezeigt und erklärt. Der Erklärbär (Chef) hat uns viele interessante Dinge in Sachen Senf vermittelt. Natürlich konnte man auch gleich etwas aus den großen Töpfen probieren. Hygiene stand natürlich an erster Stelle. Jeder der in den Topf wollte, musste bei jeder Kostprobe einen neuen Löffel nutzen. Kein Löffel ging zweimal in den Topf. Auch daran zeigt sich die Qualität von Wriezener Senf.

Hier wurden uns die Herstellung und die Produktion von Senf gezeigt und erklärt. Hier wurden uns die Herstellung und die Produktion von Senf gezeigt und erklärt. Natürlich konnte man auch gleich etwas aus den großen Töpfen probieren. Natürlich konnte man auch gleich etwas aus den großen Töpfen probieren. Im Verkaufsraum. Im Verkaufsraum.

Dann ging es zur richtigen Verkostung. Bockwürste und Brot wurden gereicht und viele Sorten Senf. Für jeden war was dabei. Ob extra scharfer Senf oder Senf mit Erdbeergeschmack. Es gab eine riesen Vielfalt. Man glaubt gar nicht was alles in Verbindung mit Senf schmeckt.

Der Tisch ist gedeckt, es kann los gehen. Nicht nur Sauer macht lustig, auch Senf. Nicht so verbissen kucken.

Bald danach ging es dann wieder auf den Heimweg.
Bald danach ging es dann wieder auf den Heimweg.
Die Verkostung war für uns kostenlos. Natürlich haben wir uns alle richtig mit Wriezener Senf eingedeckt. Und wenn er mal alle ist, haben wir wieder ein Ziel das wir anfahren können.

Fazit: Erzählen kann man viel. Wer die Vielfältigkeit vom Wriezener Senf richtig entdecken möchte, der sollte sich dort zu einer Verkostung anmelden. Es lohnt sich auf alle Fälle.